Endodontie (Wurzelbehandlung)

Endodontie (Wurzelbehandlung) - Zahnärztinnen C Lorenz-Schütze & S Rautenberg in Hamburg-Eimsbüttel

Für sehr starke Zahnschmerzen gibt es unterschiedliche Gründe. Aber oft ist der Nerv durch tiefe Karies so entzündet, dass eine Wurzelbehandlung nötig wird. Denn wenn der erkrankte Zahn erhaltungswürdig ist, muss er nicht gezogen werden, sondern kann durch eine Wurzel-behandlung gerettet werden.
 
Dabei wird der Zahn zuerst geröntgt und dann betäubt. Anschließend wird er unter einem Kofferdamm (Spanngummi) geöffnet und die Kanaleingänge sichtbar gemacht.
Mit speziellen Feilen wird das Kanalsystem mechanisch aufbereitet und mit desinfizierender Spülung gereinigt. Nach elektrometrischer Längenbestimmung und zweiwöchiger medikamentöser Einlage wird der Zahn mit der endgültigen Wurzelfüllung versehen. Abschließend wird er mit einem bakteriendichten Verschluss versehen und ist so behandelt noch lange zu erhalten.

Eine Wurzelbehandlung ist zeitaufwendig und kann nicht völlig von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Je nach Aufwand und Schwierigkeitsgrad muß ein Anteil der Kosten vom Patienten gezahlt werden.

Endodontie (Wurzelbehandlung) - Zahnärztinnen Claudia Lorenz-Schütze & Susanne Rautenberg in Hamburg-Eimsbüttel
Endodontie (Wurzelbehandlung) - Zahnärztinnen Claudia Lorenz-Schütze & Susanne Rautenberg in Hamburg-Eimsbüttel
Endodontie (Wurzelbehandlung) - Zahnärztinnen Claudia Lorenz-Schütze & Susanne Rautenberg in Hamburg-Eimsbüttel
Endodontie (Wurzelbehandlung) - Zahnärztinnen Claudia Lorenz-Schütze & Susanne Rautenberg in Hamburg-Eimsbüttel